Die Universitätsstadt Marburg will auch 2019 wieder Gründächer fördern und so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels leisten.

Gefördert werden sowohl Neubauten als auch die nachträgliche Begrünung bestehender Wohn- und Gewerbegebäude. Auch für die Dachbegrünung von Garagen und Carports will die Stadt Zuschüsse vergeben. Erstattet werden maximal 50 Prozent der zuschussfähigen Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 5.000 Euro pro Grundstück und Person. Als zuschussfähig gelten sämtliche Kosten, die im Rahmen der Dachbegrünung ab Oberkante Dachabdichtung anfallen. Darunter fallen also Substrate, Pflanzen sowie eine mögliche Dränage.

Die Anträge müssen bis 30. September 2019 bei der Stadt eingereicht werden. Weitere Informationen und Antragsformulare sind auf der Website der Stadt Marburg erhältlich. (fv)