Dachbegrünung dient dem Rückhalt von Regenwasser, fördert die Artenvielfalt von Flora und Fauna, verbessert die Luftqualität, sorgt im Sommer für Kühlung durch Verschattung und Verdunstung und reduziert den Verkehrslärm. Viele gute Gründe für die Weilheimer Stadtverwaltung ein kommunales Förderprogramm für extensive Dachbegrünungen zu beschließen.

Insgesamt 10.000 Euro werden vorerst im Fördertopf für private Haus – oder Garagendächer zur Verfügung gestellt. Bei Bedarf soll dieser noch aufgestockt werden. Es soll Eigentümer privat genutzter Immobilien dazu motivieren aus Eigeninitiative zusätzliche Grünflächen auf den Dächern der Stadt zu schaffen und damit die Versiegelung am Boden zu kompensieren. So soll es pro Quadratmeter 15 bis 20 Euro Zuschuss geben – höchstens jedoch 2.000 Euro pro Antrag. Förderfähig werden beispielsweise Kosten für die Ausführungsarbeiten, das Material und die Ansaat von Pflanzen sein.

Mehr Informationen folgen in Kürze auf der Homepage der Stadt Weilheim.