Diese Städte fördern Dachbegrünung

In vielen Städten wird der Bau begrünter Dächer gefördert. Dabei wird unterschieden zwischen der
direkten (= finanzielle Zuschüssen) und der indirekten Förderung (= Gebührennachlass bei der gesplitteten Abwassersatzung).

 

Förderungen von Dachbegrünungen sind Sache der Gemeinde, so dass dort beispielsweise beim Bau-, Garten- oder Grünflächenamt am besten vor Baubeginn nachgefragt werden muss. Da erfahrungsgemäß die Fördermittel begrenzt sind, sollte man sich frühzeitig darum kümmern.

 

Die FBB (Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V.) hat Anfang 2010 alle Städte über 10.000 Einwohner nach deren Förderungen von Dach- und Fassadenbegrünungen befragt. Die Ergebnisse bezogen auf die Förderung von Dachbegrünungen sind den folgenden Links zu entnehmen:

 

 

Direkte Zuschüsse Dachbegrünung

Direkte finanzielle Unterstützungen, die je nach Fall an Bedingungen verbunden sein können.

 

Zuschüsse Dachbegrünung JA    Zuschüsse Dachbegrünung NEIN

 

 

Indirekte Zuschüsse Dachbegrünung bei Gesplitteter Abwassersatzung

Mögliche Gebührenminderung der Niederschlagswassergebühr bei Gemeinden mit Gesplitteter Abwassersatzung. Je nach Fall ggf. mit Bedingungen verbunden.

 

Gesplittete Abwassersatzung JA    Gesplittete Abwassersatzung NEIN